zum Inhalt springen

Bilder des 16. BGB-Moot Courts

Am Mittwoch, dem 29. November 2017, fand im Neuen Senatssaal der Universität zu Köln das Finale des 16. BGB-Moot Courts statt. Vor einer großen Zahl begeisteter Zuschauer trat Tobias Keilholz gemeinsam mit Jörn Vorbeck, für die Klägerseite, gegen Luis Eisold und Ferdinand Bordes an, welche für die Beklagten verhandelten. Die Jury, bestehend aus Frau Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb, Margarete Gräfin von Schwerin, der Präsidentin des Oberlandesgerichts, und Herrn Dr. Marcus Werner, stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister des Kölner Anwaltverein e.V., prüfte die Spontanität und Flexibilität der Finalisten im Anschluss an ihre jeweils 20-minütigen Plädoyers, indem sie durch kritische Fragen zu Vergleichsverhandlungen anregte. Nach abschließender Beratung der Moot-Court Richter setzte sich das Klägerteam durch und trug den Sieg im Wettbewerb davon.

Wir gratulieren Tobias Keilholz und Jörn Vorbeck, den Gewinnern, ganz herzlich, bedanken uns bei allen Teilnehmern und Juroren für die drei mitreißenden und amüsanten Wettbewerbsrunden und den Sponsoren für Ihre freundliche Unterstützung.