zum Inhalt springen

Bilder des 18. BGB-Moot Courts

Am Dienstag, dem 20. November 2018, fand im Schifffahrtssaal des Oberlandesgerichts Köln das Finale des 18. BGB-Moot-Courts statt. Nach vorherig angebotener Führung durch das eindrucksvolle Gerichtsgebäude fieberten zahlreiche Zuschauer mit, wie Anna Raab gemeinsam mit Hannah Baumeister, für die Klägerseite, gegen Cynthia Ravail und Roman Otto Röhl antrat, welche für die Beklagten verhandelten. Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb, Margarete Gräfin von Schwerin, der Präsidentin des Oberlandesgerichts, und Markus Trude, Vorsitzendem des Kölner Anwaltvereins e.V., forderte im Anschluss an die jeweils 20-minütigen bemerkenswerten Plädoyers der Parteien durch gezielte und detaillierte Fragestellungen die Spontanität der Teilnehmer, und regte zu einer erfolgreichen Vergleichsverhandlung an. Nach abschließender Beratung der Juroren setzte sich das Beklagtenteam mit knappem Vorsprung durch und errang den Sieg.

Bei Kölsch und Canapés bestand nach der Verhandlung der Finalistenteams die Möglichkeit, den Wettbewerb gemeinsam Revue passieren und den Abend in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Wir gratulieren Cynthia Ravail und Roman Otto Röhl, den Gewinnern des 18. BGB-Moot-Courts, ganz herzlich, bedanken uns bei allen Teilnehmern und Juroren für zwei spannende und vergnügliche Wettbewerbsrunden und den Sponsoren für Ihre freundliche Unterstützung.