zum Inhalt springen

Der Moot Court zum Bürgerlichen Recht

Topthemen

Herzlich willkommen auf den Seiten des Moot Courts zum Bürgerlichen Recht.

Der universitätsinterne Wettbewerb, der im Rahmen des Projekts Recht Aktiv der Rechtswissenschaftlichen Fakultät angeboten wird, findet jeweils während der ersten Hälfte der Vorlesungszeit in drei Runden statt. In jeder Wettbewerbsrunde erhalten die Studierenden einen neuen Fall aus dem Zivilrecht, bei dem sie entweder die Interessen des Klägers oder des Beklagten in einem mündlichen Vortrag vor einem mit drei Juroren besetzten Wettbewerbsgericht vertreten.

Am Moot Court zum Bürgerlichen Recht können Studierende ab dem zweiten Fachsemester teilnehmen. Die Teilnehmer können sich bereits als Zweierteam für den Wettbewerb anmelden - andernfalls werden sie einander als Teammitglieder zugelost.

Den Studierenden bietet die Teilnahme am Moot Court die Gelegenheit, einen anschaulichen Eindruck von der späteren praktischen Tätigkeit als Anwalt zu gewinnen und sich im freien Vortrag, in der juristischen Diskussion sowie in der Zusammenarbeit im Team zu üben.

Außerordentlich bereichert wird der Wettbewerb durch die Unterstützung von vielen Rechtsanwälten, Richtern und zahlreichen anderen Praktikern, die als Juroren am Wettbewerb mitwirken.

Mit der Teilnahme am Moot Court können die Wettbewerber eine Schlüsselqualifikationsbescheinigung erhalten.